LOGO
Header Walser Guides
Das Walser Guides Sommer-Angebot  |  Klettern

ZURÜCK

Schönebergkante (Eferagrat) 2.282 m   (SKSBK)

Schönebergkante (Eferagrat) 2.282 m
Schönebergkante (Eferagrat) 2.282 m

Der ursprüngliche Name "Eferagrat" kennt heute kaum noch jemand, zu Recht hat sich "Schöneberg" als Bezeichnung für diesen Gipfel im Lechquellengebirge durchgesetzt. An seinem Südwestgrat und in der daran anschließenden Felsplatte finden sich alpine Klettertouren in allerbestem Kalk.

Beim Zustieg sticht speziell die Schönebergkante ins Auge und lässt jedes Klettererherz höher schlagen. Bei der Routenwahl kann zwischen verschiedenen Varianten vom 4. bis zum 6. Schwierigkeitsgrad (UIAA) gewählt werden.
Nach fünf Seillängen und 140 Höhenmetern steht man am 2.282 Meter hohen Gipfel und wird mit einem Panorama mit Blick auf bekannte Berge wie Tödi, Eiger und Piz Buin belohnt. Die Berge des Großen Walsertales und des Bregenzer Waldes sind zum Greifen nahe.
Als Startpunkt für die Tagestour bieten sich die Biberacher Hütte (Gehzeit ca. 1 Stunde, 300 Höhenmeter zum Einstieg), die untere Ischkarnei-Alpe (bis dorthin mit dem Wanderbus (nur im Sommer), Gehzeit 2 Stunden, 600 Höhenmeter zum Einstieg) oder der Parkplatz Bad Rothenbrunnen, Buchboden (Gehzeit 3,5 - 4 Stunden, 1.200 Höhenmeter bis zum Einstieg) an. Wir deponieren die Rucksäcke am Einstieg und nach ca. zweistündiger Kletterei erreichen wir den Gipfel. Der Abstieg führt in einfacher Kletterei über den Grat zu steilen Grashängen und hinunter zum deponierten Rucksack. Von dort geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Durch die Südausrichtung der Klettertour ist die Schönebergkante ein Ziel für das ganze Jahr. Besonders im Frühjahr und im Herbst, wenn es an anderen Bergen zu kühl zum Klettern ist, ist diese Tour im Großen Walsertal äußerst lohnend.
Ein Geheimtipp ist die Winterbesteigung des Schönebergs: Wenn die Verhältnisse und das Wetter passen starten wir frühmorgens mit den Tourenski zum Einstieg. Dort hat die Sonne den Fels schon aufgewärmt und wir genießen die einsame Kletterei in einer atemberaubenden Winterlandschaft.

Anforderungen:

  • Klettererfahrung im 3. Schwierigkeitsgrad (UIAA)
  • Schwindelfreiheit
  • Tittsicherheit
  • Kondition für mehrstündige Touren

Ort:

Buchboden, Großes Walsertal

Treffpunkt:

Ausgangstpunkt ist die Biberacher Hütte oder
die Untere Ischkarnei-Alpe oder
der Parkplatz Bad Rothenbrunnen

Inkludierte Leistungen:

Führung durch einen staatlich geprüften Berg- & Skiführer

Nicht inkludierte Leistungen:

  • eventueller Transport mit dem Wanderbus von Buchboden zur Ischkarnei-Alpe
  • Verpflegung für zwischendurch
  • eventuelle Leihausrüstung

Ausrüstung:

Eine Ausrüstungsliste erhälst Du nach Deiner Anmeldung.

Gruppengröße:

1 - 2 Personen

Termine:

auf Anfrage

Kosten:

2 Personen je € 220,-
1 Person € 440,-
Voraussichtlicher Bergührer/Skiführer:
Wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Du bist interessiert?

Nimm Kontakt mit uns auf!
Telefonisch unter +43 664 310 7762
oder per E-Mail: info@walserguides.at

Für eine verbindliche Anmeldung fülle bitte unser Anmeldeformular aus.

Du bist alleine und möchtest gerne bei dieser oder einer anderen Veranstaltung aus unserem Programm teilnehmen? Aber Du bist lieber in einer Gruppe unterwegs oder möchtest Dir den Preisvorteil bei mehreren Teilnehmer*innen nicht entgehen lassen?

Kein Problem!

Melde Dich unter Vorbehalt an, falls wir noch keine weiteren Teilnehmer*innen für Deinen Termin haben, kümmern wir uns darum. Sollte die Tour nicht zustande kommen entstehen für Dich keine Kosten.

Walser Guides  |  Großes Walsertal  |  Vorarlberg  |  Österreich

info@walserguides.at  |  Tel: +43 664 310 7762

fb

Walser Guides auf